Forschung
Veröffentlichungen
Zur Person
     
 


Meine Forschungen befassen sich mit sämtlichen öffentlich-rechtlichen Vorschriften, die Bezug zur menschlichen Gesundheit aufweisen. Hierzu zählen insbesondere die Gebiete des Arzneimittel- und Lebensmittelrechts oder des Krankenversicherungsrechts.

Neben dem nationalen Recht beschäftigte sich meine Arbeiten auch mit gesundheitsbezogenen Normen des europäischen Rechts etwa über die Freizügigkeit im Gesundheitswesen oder Sicherheitsstandards für Pflanzenschutzmittel, Medizinprodukte oder Organe und Substanzen menschlichen Ursprungs.

Darüber hinaus spielen auch Fragen des internationalen Rechts eine Rolle, wenn es etwa um den Schutz der menschlichen Gesundheit als Rechtfertigungsgrund für Einschränkungen des freien Warenverkehr für Produkte wie z.B. Lebensmittel im Rahmen der WTO geht.


Einen besonderen Forschungsschwerpunkt stellen derzeit Rechtsfragen der "personalisierten Medizin" (auch sog. individualisierte oder stratifizierte Medizin) dar. Unter anderem werden Doktoranden eines interdisziplinären Promotionskollegs an der Universität Rijeka/Kroatien zur personalisierten Medizin betreut. Die Promotionen befassen sich mit Themen wie den Datenschutz, Persönlichkeitsrechte, das Recht auf Nichtwissen, Auswirkung auf die Krankenkassen und Fragen des Arbeitsrecht. Interessenten können unter
gerald.sander(at)hs-ludwigsburg.de Kontakt aufnehmen.